Referenzen

Warum spielst du Gitarre, was gefällt dir daran?

... weil man seinen Fingern und sich selbst eine besondere Aufmerksamkeit schenkt ...
Kilian (12)


Referenzen von Schülern und Kollegen

"Eine der vielen Stärken des Unterrichts bei Frau Pia Offermann liegt für mich in seiner klaren professionellen Strukturierung und der fundierten ideenreichen Didaktik. Dies ist gerade für Erwachsene, die etwas Neues lernen oder verschollenes Wissen auffrischen, ausgesprochen hilfreich.“
Irina Will

* * *

* * *

"Seit nunmehr 5 Jahren nehme ich regelmäßige Gitarrenstunden bei Frau Gazarek-Offermann. Sie sind aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken, weil sie mir sehr viel Kraft für meinen Alltag geben. Nach 45 Minuten Gitarrenspiel inklusive Singen und Lauschen fühle ich mich erfrischt und froh.
Frau Offermann gelingt es jedesmal durch ihre zugewandte Art, ihren künstlerischen Reichtum und ihr großes technisches Können zu begeistern und die eigenen kreativen Kräfte zu wecken. Auch einfache Stücke werden durch sie zu einem Genuss und Anreiz für mich, sie selber zu gestalten. Gerade in meinem Beruf als Kindergärtnerin bin ich dankbar für alle künstlerischen Anregungen, die ich im Alltag mit den Kindern umsetzen kann."
Marion Krimlowski

* * *

Liebe Pia,
von 1998 an war ich Deine Schülerin, bis es mich nun nach dem Abi zum Studium nach Wien verschlagen hat. Neben meiner Familie teile ich mit Dir und der Gitarre sozusagen meinen zweitlängsten Lebensabschnitt, in dem ich viel von Dir lernen konnte.
Für die vielen schönen, anregenden, bereichernden und manchmal anstrengenden Stunden (z.B. vor Jugend musiziert) und die Erfolgsmomente, die ich hatte, bin ich Dir sehr dankbar.

Man merkt, die Liebe zur Musik und zur Gitarre vermittelst Du mit Begeisterung, und nicht nur als Job. In den vielen Stunden meines Unterrichtes ist ja auch ein Vertrauensverhältnis gewachsen, in dem Du ein offenes und verständnisvolles Ohr für die großen und kleinen Probleme einer, wie ich das heute selber sehe, ziemlich pubertierenden Schülerin hattest.

Du hast mich, wie auch alle Deine anderen Schüler mit viel Ehrgeiz und Freude auf diverse Gitarrenwettbewerbe und Schülerkonzerte vorbereitet. So bin ich ja mit Dir – oder Du mit mir- auch auf Platz 1 von „Jugend Musiziert“ gelandet, und ein paar Jahre später auch mein kleinerer Bruder…

Vielen Dank für die schöne Zeit zusammen, die ich immer genossen habe.
Danke, dass du deine Kunst mit mir und deinen anderen Schülern auf eine so hervorragende Weise teilen kannst und nicht nur Lehrerin, sondern auch Freundin bist.

Ich könnte mir rückblickend keine andere oder gar bessere Lehrerin für mich vorstellen.
Und das gilt nicht nur für die Gitarre.
Deine Miriam

* * *

„… Frau Offermann, Du bist spitzfindig!…“
„… Ach das ist ja ein tolles Kompliment, das muss sofort auf meine Website …“
„… Na, dann muss aber noch etwas dazu: … Aber nicht immer!!!….“
Leonhardt, 9

* * *

Liebe Pia,
du hast mich innerhalb von anderthalb Jahren auf ein klassisches Gitarrenstudium vorbereitet. Ohne dich hätte ich das nicht so schnell geschafft. Vorher hatte ich wenig Erfahrung im klassischen Gitarrenspiel. Durch deine motivierende und strenge Art zu unterrichten habe ich sehr schnell alle Grundlagen gelernt und darüber hinaus hast du meine Musikalität auf eine Art gefördert, die ich vorher nicht kannte.
Danke für alles.
Max

* * *

Pia Gazarek-Offermann war für mich die perfekte Gitarren-Lehrerin: Mit ihrer Vorbereitung gewann ich 2009 bei Jugend Musiziert einen 1. Preis auf Bundesebene und wurde Frühstudentin bei der Young-Academy der HMT-Rostock.
Von Anfang an hat sie mir eine exzellente Spieltechnik beigebracht, durch die ich auch schnelle und schwierige Stücke mit großer Leichtigkeit spielen kann. Und sie hat mir gezeigt, wie aus Tönen Musik wird. Das ist ihre ganz besondere Gabe: das musikalische Empfinden ihrer Schüler so zu stärken, dass auch aus einfachen Noten anspruchsvolle Musik wird.
Neben der Organisation vieler Vorspiele, in denen ich das öffentliche Spielen vor Publikum üben konnte, hat sie schon früh geeignete Wettbewerbe für mich ausgesucht und mich auf diese mit großem Engagement vorbereitet. Das kommt mir heute sehr zu Gute, denn auch die Teilnahme an Wettbewerben braucht Übung.
Zurückblickend finde ich, dass ihr Unterricht sehr durchdacht und wohl überlegt war. Bei allen Auftritten und Wettbewerbsteilnahmen habe ich mich immer sicher und souverän gefühlt, weil ich auf den Punkt vorbereitet war.
Kassandra Siebel
(www.kassandra-siebel.de)

* * *

Wir (Marie Kogge, Geigerin, und Daniel Kogge, Geigenbaumeister) haben das Glück, dass unser Sohn Johann seit Jahren bei Frau Offermann Unterricht erhalten darf. Selbst tief in der Musikerwelt verwurzelt sind wir immer wieder bei Vorspielen ihrer Gitarrenklasse erstaunt über das hohe Niveau des Musizierens; das geht über rein spieltechnische Musik-Vermittlung weit hinaus, die Schüler gehen verblüffend „verständig“ mit der musikalischen Literatur um und es ist eine Freude erleben zu dürfen, wie viel künstlerische Inspiration Frau Offermann ihren Schülern „einzuhauchen“ vermag.
Johanns Großvater, Prof. Wolfgang Böttcher (Ex- Solo-Cellist der Berliner Philharmoniker) nimmt regen Anteil am musikalischen Werdegang seines Enkels und ist ebenfalls von Frau Offermanns Art des Unterrichtens begeistert.
Oft schon hatten wir die Gelegenheit, Pia Offermann als konzertierende Künstlerin zu erleben – so sensibel und fein wie auch temperamentvoll gespielte Gitarrenmusik hört man wirklich selten.
Marie und Daniel Kogge

* * *

Im Rahmen meines Musikpädagogik-Studiums an der Hochschule für Künste Bremen habe ich das Glück, in meinem Nebenfach Gitarrenunterricht bei Pia Gazarek-Offermann zu haben. Von der ersten Stunde an hat mich der Unterricht bei Pia begeistert – sie steht mir immer kompetent mit Rat und Tat zur Seite. Mit Leichtigkeit bringt sie mir neue Technik bei und unterstützt mich dabei, jedem Stück einen ganz besonderen Charakter zu verleihen. Sie achtet darauf, dass ich die Musik beim Spielen fühle und schafft es, mir meine Aufregung zu nehmen. Pias motivierende, offene Art, aber auch ihre Fähigkeit, Kritik zu üben, haben mich in meinem Gitarrenspiel weitergebracht.
Svenja Horn, HfK Bremen

* * *

Referenz von Prof. Bernhard Hebb >>> pdf lesen

* * *

... You are an extraordinarily feeling woman. This is what audiences hear when you play. They have a sense of your extreme sincerity and commitment to the music. But beyond that you have a deeply profound soul that one hears immediately in your playing.This is a gift. You are always seeking the truth in the music you play and in life.This is one of the main reasons you are so beautiful and powerful ...
Benjamin Verdery, NYC, Yale University, New Haven