Unterricht für Kinder

Warum spielst du Gitarre, was gefällt dir daran?

...weil ich mich dann frei fühle...

Alina (11 Jahre)
Pia Gazarek-Offermann war für mich die perfekte Gitarren-Lehrerin: Mit ihrer Vorbereitung gewann ich 2009 bei Jugend...
>> weiterlesen

Frühinstrumentaler Gitarrenunterricht

Ich beginne mit einem betont spielerischen Unterricht bereits mit Vorschulkindern ab 5 Jahren.
Sind die elementaren Voraussetzungen beim Kind gegeben: Manuelle und rhythmische Anlagen, eigene Begeisterung für die Musik sowie grundlegende Konzentrationsfähigkeit, ist die begleitende Bedeutung der Eltern nicht zu unterschätzen:
Die Eltern schaffen einen zuverlässigen häuslichen Rahmen und geben dem Kind eine kontinuierliche Unterstützung beim Üben. (Kinder bis etwa 11/12 Jahren benötigen für das Üben die sanfte und zuverlässige Unterstützung seitens der Eltern.)

Der frühinstrumentale Unterricht bezieht viele kreative und spielerische Elemente mit ein. Zunächst ohne Noten, wird improvisativ musiziert, Rhythmen werden getrommelt oder getanzt und nach Möglichkeit wird viel gesungen. Das Singen bereitet ein späteres nuancenreiches Spiel vor und fördert ein harmonisches Grundverständnis durch elementare Liedbegleitung. Außerdem macht es fast jedem Kind Spaß zu singen. Wer nicht singen mag, muss es nicht.
Bilder werden assoziativ zu Melodien gemalt, Geschichten werden sich ausgedacht, die vom Kind durch Klänge und Geräusche beim Erzählen kommentiert werden, bis ich dann in behutsamer Weise beginne, die Noten einzuführen.

Gitarrenunterricht für Grundschüler

Ähnlich wie beim frühinstrumentalen Unterricht beginne ich improvisativ und spielerisch. Bilder werden gemalt, Geschichten erdacht und musikalisch untermalt, Lieder werden gesungen, so das Kind singen möchte.
Jedoch beziehe ich das Erlernen der Notenschrift unmittelbar mit ein.
Der Grundschüler kommt, entsprechend seiner individuellen Möglichkeiten, recht schnell in die Lage, kleine und größere Stücke nach Noten zu spielen.

Gitarrenunterricht für Schüler ab 10 Jahren aufwärts

Wird mit dem Gitarrenspiel nach dem 11. Lebensjahr begonnen, ist es mir im Sinne des Schülers wichtig herauszufinden, welche Richtung des Gitarrenspiels eingeschlagen werden soll. Besteht der Wunsch, Konzertgitarre zu spielen, kann es losgehen.
Hat der Schüler schon einige Jahre Gitarre gespielt, können nun die tollen Stücke hervorgeholt werden: Gerne wird südamerikanische Musik gespielt, auch Pop; interessanterweise sehr beliebt bei Schülern ist die Musik der Renaissance und auch der Klassik.